Wiesenvögel schützen

Viele Wiesenvögel sind gefährdet. Effizienter Schutz gelingt durch Zusammenarbeit von Landwirten, Jägern, Ornithologen und Naturschützern.

Weidehaltung bietet oft den notwendigen Lebensraum für selten gewordene Wiesenvögel. Leider bleiben Bemühungen zu ihrem Schutz oft solange erfolglos, wie auf Gelege spezialisierten Prädatoren wie Fuchs & Co freier Lauf gewährt wird.

Diese Zusammenhänge werden sehr gut im Video der Jägerschaft erklärt.

Erfolgreich werden Projekte dann, wenn vor Ort eine enge Zusammenarbeit zum Schutz der Wiesenvögel entsteht. Ehrenamtliches Engagement, Einsatz moderner Technik, aber auch Finanzierung durch öffentliche Fördermittel sind häufig Voraussetzung für den Erfolg.

Auch in Schleswig-Holstein gibt es seit vielen Jahren ein sehr ambitioniertes Projekt in der Eider Treene Sorge Niederung. Es lohnt sich, auf der Seite des Kuno eV über den „Gemeinschaftlichen Wiesenvogelschutz“ zu lesen, wie Landwirte und Vogelschützer seit Jahren für den Erhalt der Wiesenvögel auf konventionell bewirtschafteten Grünland in ihrer Region aktiv sind.

Autor: Kirsten Wosnitza

Milchbäuerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s