In der Weide Landschaft unterwegs

In Schleswig-Holstein ist nicht nur die Milchviehhaltung zu Hause, es gibt auch halboffene Weidelandschaften mit hohem Wert für den Naturschutz.

Am Sonntag waren wir zu Besuch im Stiftungsland Schäferhaus, das vom Rinderbetrieb Bunde Wischen bewirtschaftet wird. Wir haben viel darüber erfahren, welche Pflanzen und Tiere sich auf dem ehemaligen Flugplatzgelände vor allem durch die Beweidung mit Galloways und Koniks angesiedelt haben.

In Schleswig-Holstein gibt es noch andere „Wilde Weiden“, bei denen sich ein Besuch und ausgedehnter Spaziergang lohnt.

Noch wird im Rahmen von Förderung  viel zu wenig für das Grünland getan, weder für unsere Milchkühe, noch für extensive Weideprojekte.

Die europäische, deutsche und auch unsere Landespolitik sind gefragt, dem Grünland und vor allem der Weide bessere Rahmenbedingungen zu geben. Nur dann können Weidetiere mit der Art ihrer Nahrungsaufnahme und ihren Kuhfladen, Schafködeln oder Pferdeäpfeln ihren wichtigen Beitrag zur Biodiversität leisten.

Autor: Kirsten Wosnitza

Milchbäuerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: