Es wird Herbst

Mit Regen und sinkenden Temperaturen geht die Weidesaison für unsere Kühe langsam zu Ende. Leider, denn ich bin ein echter Sommerfan. Ich finde auch, dass wir gerade unseren Jungtieren auf der Weide eine bessere Umgebung bieten können als in unseren Stallungen.

Das ändert aber nichts daran, dass irgendwann das Gras aufhört zu wachsen und der Regen unsere Weiden und Zuwegungen aufweicht. Die Kühe werden draußen nicht mehr satt und verletzen im Matsch ihre Klauen.

Den Anfang machen immer die Milchkühe, denn sie bilden die größte Tiergruppe auf unserem Hof und sie haben die höchsten Ansprüche an ihr Futter.

Jungtiere und trocken stehende Kühe bleiben solange auf der Weide, wie das Gras reicht und es das Wetter zulässt. Meist ist Ende November für unsere Tiere – bis auf die Schafe – Beginn der Stallsaison.

Autor: kelpiekirsten

Milchbäuerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s