Gemeinsam etwas bewegen

Ein Gastkommentar von Angela Dinter von PROVIEH e.V. zum Austausch zwischen Landwirtschaft und Tierschutz.

Nicht immer lässt sich auf einem Betrieb alles umsetzen, was Tierschutz und Bauern sich wünschen würden. Der finanzielle Druck auf die Betriebe durch wiederkehrende Krisen am Milchmarkt beschränkt den Handlungs Spielraum immer mehr. Das Gegenteil müsste der Fall sein, um auf möglichst vielen Betrieben Bereitschaft und Möglichkeiten der Weiterentwicklung der Tierhaltung zu schaffen.

Umso wichtiger ist der intensive Dialog darüber, was sich ändern muss, damit eine gesellschaftlich akzeptierte Tierhaltung wirklich Zukunft hat! Der fachliche und respektvolle Austausch mit den Mitarbeiter*innen von Pro Vieh ist daher ein sehr wichtiger Beitrag in diesem Prozess! Danke für Euer Engagement!

Autor: kelpiekirsten

Milchbäuerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s